Betonkosmetik / Betonsanierung

Beschädigungen im und am Beton haben verschiedene Ursachen. Abplatzungen, Kiesnester, Frostschäden, Farbunterschiede oder Korrosion der Bewährung sind nur einige Punkte davon. Die Sanierung ist nicht immer einfach. Es sind verschiedenste betontechnologische Grundsätze zu beachten. Durch diverse Weiterbildungen haben wir uns hierzu zahlreiche Zusatzqualifikationen angeeignet.

Frostschäden

Frostschäden entstehen, wenn die Wasser- oder Tausalzaufnahme der Betonoberflähe durch unterschiedliche Einflüsse beeinträchtigt wurde. Die häufigsten Schadensursachen sind ein ungeeigneter Wasser-/Zementwert, Nachnässen sowie übermäßiges Abscheiben der Betonoberfläche, der unüberlegte Einsatz von Schaalöl, fehlende Nachbehandlung, Frost in der Aushärtungsphase usw.

Die bereits geschädigte Oberfläche muss bis zu einer tragfähigen Unterlage abgetragen werden. Meist spielt sich das Problem in den ersten Zentimetern der Oberfläche ab. Wenn diese abgetragen sind wird die Oberfläche mit einer Betonersatzmasse wieder aufgebaut und die Oberflächenstruktur angepasst.

Bordsteinsanierung

Schädigungen an Bordsteinen sind leider nicht vermeidbar. Sie entstehen durch äußere, meist durch mechanischen, Einflüsse. Ein Ausbau ist oft sehr aufwendig und teuer.

Die Oberfläche wird gereinigt. Bei wassergestrahlten Oberflächen wird die Ausbruchstelle mit den Rohstoffen der Hersteller unter Zugabe eine speziellen Additivs nachmodduliert und die Oberfläche nachgewaschen. Bei betonrauen Oberflächen kommen zum größten Teil hochfeste Sanierungsmörtel zum Einsatz.

Stützwinkel-/ Mauerscheibensanierung

Schädigungen an den Stützwinkeln entstehen meist beim Einbau durch Stoßen beim Versetzen. Es kommen aber auch noch verschiedenste andere Beschädigungsgründe wie Wandalismus, Kiesnester, Abplatzungen durch den Transport, usw. vor.

Die Ausbruchstellen werden gesäubert, grundier und mit einer speziellen Betonersatzmasse nachmodduliert. Je nach Oberflächenbeschaffenheit erfolgt noch eine Nacharbeit. In seltenen Fällen ist hierzu zusätzlich eine Betonkosmetik erforderlich.

Rinnen-/ Schwerlastrinnensanierung

Rinnen bzw. Wasserablaufsteine unterliegen einer besonders großen Belastung. Die meisten Rinnen werden zudem noch durch den Verkehr überfahren und somit zusätlichem Druck ausgesetzt. Wasser, Frost und die starken Belastungen können zu Schäden führen, die eine Sanierung erforderlich machen.

Die Rinnen werden, wenn sie wackeln, ausgebaut. Die Kanten und Abplatzungen mit einer speziellen Spachtelmasse nachgespachtelt und auf das Betonfundament aufgeklebt. Die umlaufenden Fugen werden anschließend wieder fachgerecht verschlossen.

Sanierung beschädigter Sichtbetonteile/ Betonkosmetik

Durch den Transport, beim Einbau oder sogar schon wärend der Produktion können Schäden am Podukt entstehen. Ein Austausch ist in den meisten Fällen nicht mehr oder nur mit einem sehr großen Aufwand möglich.

Durch spezielle Sanierungsmörtel werden diese Stellen sauber und fachgerecht nachgespachtelt, geschliffen und aufpolliert. In seltenen Fällen kann es erforderlich werden, dass die Oberfläche mit einer Betonkosmetik nachgearbeitet werden muss um die Optik an die Umgebung anzupassen.

Stufensanierung

Betonstufen werden in unterschiedlichster Optik und Oberflächenbearbeitung (z.B. kugelgestrahlt, wassergestrahlt …) hergestellt. Abplatzungen sehen nicht nur unschön aus, sie stellen auch eine Gefahr dar. Bei älteren Stufenanlagen wird durch größere Abplatzung die Verkehrssicherheit beeinträchtigt. Ein Ausbau ist hier nicht mehr, oder nur mit einem sehr großen Aufwand möglich.

Die Abplatzungen werden für die Sanierung vorbereitet. Um eine gleiche bzw. sehr ähnliche Optik zu erhalten werden diese Sanierungen mit den Orginalzuschlägen der Hersteller ausgeführ. Nach der Spachtelung wird die Oberfläche je nach Oberflächenbegebenheit nachgearbeitet.

alternativer Titelbanner