SANTEC-Powerankersysteme

Großformatige Platten und Pflaster unterliegen durch die Fahrdynamik von schweren LKW’s und Bussen enormen Belastungen. Durch die zunehmende Verkehrsbelastung auf unseren Plätzen, Straßen und Fußgängerzonen konnte gerade in der zurückliegenden Zeit beobachtet werden, dass die Verschiebungen enorm zunahmen.
Um diese Problematik künftig besser beherrschen zu können, hat sich die Forschungsgesellschaft FSGV (Köln) mit diesem Thema eingehend beschäftigt.
Mit dem Merkblatt unter dem Arbeitstitel „MFG 2013“ veröffentlicht die FGSV nun Anweisungen für die Planung und Ausführung, welche ein Verschieben der Platten und Pflaster weitgehend verhindern sollen.

Im Merkblatt heißt es:
„Flächen unter Verkehrsbelastung müssen an besonders gefährdeten Bereichen einen Schutz gegen Verschiebungen erhalten. Verschiebungen sind Schäden und beeinflussen die Funktionalität der gesamten Verkehrsfläche. Hier kommt es darauf an, die Gefährdungsbereiche zu erkennen und durch einen gesonderten Verschiebeschutz zu sichern. Besonders geeignet sind hierfür die Verschiebesicherungen für die verschiedensten Anwendungsbereiche“.

Gefährdungsbereiche können insbesondere sein:

  • Stoppstrecken
  • Wendepunkte/Kurvenbereiche
  • Gefällestrecken
  • Ein- und Ausfahrten

Mit einem intelligenten Verschiebeschutz-System reagiert SANTEC auf die verschiedenen Belastungen.
So ist speziell für jede Art von fahrdynamischen Belastungen eine entsprechende Erdanker-Sicherung entwickelt worden. So können künftig Schäden nachhaltig vermieden werden.

Ansprechpartner:

Technische Beratung/Vertrieb:
S. Schönfeld
Mobil 0151 – 510 67 696
Ankertechnik@SANTEC-HN.de

Technische Beratung:
Harald Boehnke
Mobil 01590 – 109 30 53
isup.boehnke@icloud.com